Tai Chi Quan - (Yang Stil)

  Tai Chi Quan ist eine ca. 5000 Jahre alte chinesische, sehr wirksame Kampfkunst und heute eine der beliebtesten Arten des Fitnesstrainings. Aber auch ein Weg der Inspiration und ein Übungssystem das entspannt und die Gesundheit fördert.

Tai Chi Quan hat nicht nur positive Auswirkungen auf unsere körperliche Leistungsfähigkeit sondern kultiviert auch den Geist und den Charakter. Die Bewegungen sind fließend und harmonisch, unter Einsatz der Atmung wird die eigene innere Kraft vermehrt und in Energie umgewandelt.

Die langsam ausgeführten Bewegungen rufen bei vielen Menschen schon beim Betrachten inneren Frieden und ein Gefühl der Harmonie hervor.

Ziel der Übungen ist es, die innere und äußere Körperkraft so aufeinander abzustimmen, dass sich im gesamten Organismus ein angenehmes Gefühl ausbreitet – die unentbehrliche Grundlage sowohl physischer als auch psychischer Gesundheit.
tai chi bild

Zuerst wird an der Stärkung der Grundkraft gearbeitet - vor allem im Beinbereich. Dadurch kann der Oberkörper und damit auch die Wirbelsäule loslassen und sich neu ausrichten, die Haltung der Wirbelsäule verbessert sich.

Ausserdem steigert sich die Konzentrationsfähigkeit und das Gleichgewichtsgefühl wird geschult.

In der Form findet Tai Chi Quan Ausdruck in den Gegensätzen:
Entspannung-Spannung und Ruhe-Bewegung.

Das Laufen der Form verhilft dem Übenden nicht nur zu einer besseren Körperbeherrschung, sondern lässt diesen auch ausgeglichener und weniger anfällig für Stress werden.

<< zurück